Menu

Über uns

Das Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin (ZIB) versteht sich als Kompetenzzentrum für Computing und Data Science, das international sichtbare Forschungskompetenzen mit hervorragenden wissenschaftlichen Dienstleistungen sowie entsprechender Infrastruktur vereint. Seine wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in angewandter Mathematik und praktischer Informatik, den grundlegenden Disziplinen der computer-gestützten Forschung. Das ZIB bringt seine mathematisch-informatischen Kompetenzen in industrielle Anwendungsschwerpunkte ein, es erfolgt damit ein Transfer von der Grundlagenforschung in nachhaltige Innovationen in Zusammenarbeit mit industriellen Kooperationspartnern.

Die Freie Universität Berlin hat als eine der neun deutschen Exzellenzuniversitäten in den vergangenen fünf Jahren nicht nur ihre Forschungsleistungen und ihre Drittmitteleinnahme verdoppelt, sondern ist auch in Bezug auf den Transfer von akademischen Innovationen in die Wirtschaft sehr erfolgreich. Die Biocomputing AG am Fachbereich Mathematik und Informatik der FU hat ihren Forschungsschwerpunkt im Bereich des Forschungstransfers zwischen Mathematik und Medizin und arbeitet im Rahmen des Innovationslabors "Mathematics for Diagnostics" mit einer großen Anzahl von Unternehmen aus dem Pharma- und Medizintechnik-Bereich zusammen.

 
Struktur des Forschungscampus

Last modified onSunday, 08 March 2015 23:06
back to top

Login